Wir verfügen über einen Diodenlaser. Dieser zeichnet sich durch ein breites Anwendungsspektrum aus und kommt deshalb bei einer Vielzahl von Behandlungen zum Einsatz.

Zahnfleischbehandlung:

Bei bakteriellen Zahnfleischentzündungen und Entzündungen des Zahnhalteapparats(Parodontitis) unterstützt der Laser die Elimination der krankheitsverursachenden Keime. Dies geschieht schonend und ohne großen chirurgischen Eingriff.

Wurzelbehandlung:

Auch hier führt der Laser zu einer deutlich höheren Keimreduktion im Wurzelkanal. Dies erhöht die prognostische Lebensdauer des behandelten Zahnes.

Zahnärztliche Chirurgie:

Zahlreiche Behandlungen können mit dem Laser durchgeführt werden: Entfernung von störenden Schleinmhautbändchen bei Kindern in der kieferorthopädischen Vorbereitung oder auch zur Optimierung des Prothesenlagers bei Prothesenträgern. Dadurch lassen sich Druckstellen behandeln oder gar vorbeugen. Zahnfleischkonturierungen bei disharmonischen Zahnfleischsaum oder die Entfernung von kleinen gutartigen Geschwüren.

Softlaser

Von diesen Behandlungen grundsätzlich zu unterscheiden ist die Anwendung im niederenergetischen  Low-Level-Modus als sog. Softlaser.. Hier steht der biostimulative Effekt des niederenergetischen Laserstrahls auf den Zellstoffwechsel im Vordergrund. Durch die Anwendung des Softlasers kommt es im behandelten Gebiet zur beschleunigten Geweberegeneration, zur Entzündungshemmung und zur Schmerzlinderung.

Der Softlaser kommt somit besonders in der Entzündungs- und Schmerzvorbeugung nach Zahnentfernungen und kleinen chirurgischen Eingriffen zum Einsatz. Auch Druckstellen von Prothesen, schmerzhafte Aphten und Herpes lassen sich schneller zum Abheilen bringen. Wurzelentzündungen können gerade im Anfangsstadium effektiv bekämpft werden. Eine Vielzahl anderer Schmerz-und Beschwerdebilder im Kopf-und Kieferbereich lassen sich positiv beeinflussen.

 

Softlaser

Von diesen Behandlungen grundsätzlich zu unterscheiden ist die Anwendung im niederenergetischen  Low-Level-Modus als sog. Softlaser.. Hier steht der biostimulative Effekt des niederenergetischen Laserstrahls auf den Zellstoffwechsel im Vordergrund. Durch die Anwendung des Softlasers kommt es im behandelten Gebiet zur beschleunigten Geweberegeneration, zur Entzündungshemmung und zur Schmerzlinderung.

Der Softlaser kommt somit besonders in der Entzündungs- und Schmerzvorbeugung nach Zahnentfernungen und kleinen chirurgischen Eingriffen zum Einsatz. Auch Druckstellen von Prothesen, schmerzhafte Aphten und Herpes lassen sich schneller zum Abheilen bringen. Wurzelentzündungen können gerade im Anfangsstadium effektiv bekämpft werden. Eine Vielzahl anderer Schmerz-und Beschwerdebilder im Kopf-und Kieferbereich lassen sich positiv beeinflussen.

 
 

Zahnarztpraxis Matthias Kaiser

Richard-Wagner-Str. 3, 50674 Köln

Tel.: 0221-213439

info@zahnarztpraxis-kaiser.de

Mitgliedschaften: