Zähneputzen

  • Zweimal täglich Zähneputzen - die Regel ist nach wie vor aktuell,  und zwar am besten nach dem Frühstück und vor dem Schlafengehen.
  • Nach klebrig-süßen Zwischenmahlzeiten sollte ein zusätzliches Putzen durchgeführt werden.
  • Das Zähneputzen sollte drei Minuten nicht unterschreiten.
  • Der beste und zahnschonendste Reinigungseffekt wird erzielt, wenn in kreisenden Bewegungen ohne großen Druck geputzt wird. Dabei sollten die Borsten der Zahnbürste zur Hälfte am Zahn und am Zahnfleisch anliegen.
  • Schrubben und hoher Druck schaden den Zähnen und dem Zahnfleisch.
  • Tipp: Mit einer Briewaage lässt sich der selbst ausgeübte Druck auf die Zahnbürste messen. Er sollte nicht mehr als 150 g betragen.
  • Einmal täglich sollten die Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürsten gereinigt werden, da diese Stellen von der Zahnbürste nicht erreicht werden.

eine fachkundige Unterweisung und die Auswahl individuell optimaler Reinigungsutensilien wird von unseren geschulten Mitarbeiterinnen durchgeführt.

 

Zahnbürste

  • Wichtig sind die Beschaffenheit der Borsten und die Größe des Borstenfeldes. Die Borsten sollten extraweich und das Borstenfeld ca. 2cm lang sein.
  • Kleine Bürstenköpfe erreichen besser alle Bereiche der Mundhöhle.
  • Alle sechs bis acht Wochen sollte die Zahnbürste erneuert werden.
  • Eine elektrische Zahnbürste ist grundsätzlich effizienter als eine Handzahnbürste. Trotzdem erreichen viele Menschen den gleichen Reinigungseffekt mit einer Handzahnbürste.
  • Für manuell eingeschränkte Patienten ist eine elektrische Zahnbürste in jedem Fall vorzuziehen.
  • Durch die Anwendung einer Ultraschallzahnbürste lässt sich der Reinigungseffekt noch erhöhen und ist besonders für den "eiligen Putzer" zu empfehlen.
  • Der Zeitaufwand für das Putzen mit elektrischer Bürste sollte nicht geringer sein als das manuelle Arbeiten mit der Zahnbürste.
 

Zahnpasta

  • Zahnpasten bestehen aus einer Komposition verschiedener Inhaltsstoffe - Putzkörper, Tenside, Pflanzenextrakte, Fluoride, Geschmacks- und Aromastoffe uvm.
  • Neben allgemein anzuwendenden Zahnpasten gibt es noch spezielle Pasten, beispielsweise für Kinder, oder zur Anwendung bei empfindlichen Zahnhälsen, bei geringem Speichelfluss oder Unverträglichkeiten, insbesondere gegen ätherische Öle oder Konservierungsstoffe.
  • Stark abrasive Zahnpasten werden zur Beseitigung von Farbablagerungen benutzt, führen aber, insbesondere bei zu hohem Druck ("Zähneschrubben"), zu Abrieb von Wurzelzement und Zahnschmelz und rauhen die Zahnoberfläche an. 

...und eine ganz besondere Zahnpasta findet sich hier...;)

 

Zwischenraum-Pflege

  • Die Reinigung der Zahnzwischenräume ist entscheidend, denn dort wo die Bürste nicht hinkommt, lagern sich Beläge an, die zu Karies und Parodontitis führen.
  • Zahnzwischenräume sind unterschiedlich dimensioniert, deshalb ist es wichtig, die individuell optimalen Reinigungsinstrumente zu finden.
  • Grundsätzlich stehen Zahnseide und Zahnzwischenraumbürsten (Interdentalbürsten) zur Verfügung.  
  • Für Zahnzwischenraumbürsten gilt, dass sie den Zwischenraum komplett ausfüllt. Eine zu kleine Bürste reinigt nicht vollständig, eine zu große Bürste verletzt das Zahnfleisch.

  • Gehen Sie täglich einmal mit der Interdentalbürste in jeden Zwischenraum, einmal hinein und einmal hinaus.
  • Zahnseide ist dort notwendig, wo die Interdentalbürste keinen Platz findet.
  • die Zahnseide wird zwischen Daumen und Zeigefinger gespannt und kurz gehalten. Dann schiebt man sie zwischen zwei Zähne und zieht sie mit leichten Hin- und Herbewegungen und Auf- und Abbewegungen an den Seitenflächen entlang.
  • Zahnseide gibt es in diversen Ausführungen und Materialien: Gewachst und ungewachst, fluoridiert und unfluoridiert, mehrfädig aus Nylon und einfädig aus PTFE ("Teflon").
  • Superfloss ist besonders für festsitzenden Zahnersatz geeignet. und besteht aus einem Abschnitt mit normaler Zahnseide, einem bauschigen Mittelteil und einem versteiften Ende, das sich zum Einfädeln in Interdentalräume oder unter Brückenglieder eignet.

Welche Reinigungsutensilien für Sie am besten sind, wird im Rahmen des Mundhygienetrainigs ermittelt.

 

Zahnarztpraxis Matthias Kaiser

Richard-Wagner-Str. 3, 50674 Köln

Tel.: 0221-213439

info@zahnarztpraxis-kaiser.de

Mitgliedschaften: